Orientierungsarbeiten

Nutzung der Orientierungsarbeiten im Hinblick auf die Einführung des Lehrplans 21

Die Bildungsdirektorenkonferenz Zentralschweiz hat am 23. März 2000 das Projekt „Regionale Erarbeitung von Orientierungsarbeiten in der Volksschule“ genehmigt. Im Juli 2013 konnten die letzten Broschüren ausgeliefert werden. Insgesamt wurden in den letzten Jahren 57 Broschüren mit einer Sammlung von 472 vielfältigen Aufgabenstellungen für alle Schulstufen von der 2. Klasse bis zum 9. Schuljahr erarbeitet. Diese decken zentrale Bereiche der Lehrpläne in den verschiedenen Fächern ab. Die Aufgabenstellungen der Orientierungsarbeiten sind auf die einzelnen Lernziele der aktuellen Lehrpläne ausgerichtet und haben einen unterschiedlichen Schwierigkeits- und Komplexitätsgrad.

Für jede Aufgabe steht ein einheitlicher Auswertungsraster zur Verfügung. Darin werden möglichst genau die Beurteilungskriterien des betreffenden Lernziels aufgeführt. Mit Hilfe dieses Rasters kann festgestellt werden, ob das Lernziel «übertroffen», «erreicht» oder «nicht erreicht» ist.

Orientierungsarbeiten sind Beurteilungshilfen, um den individuellen Lernstand der Schülerinnen und Schüler in einem Fachbereich, gestützt auf deklarierte Lernziele, festzustellen. Sie unterstützen somit eine lernzielorientierte Beurteilungspraxis. Die Verwendung der Orientierungsarbeiten ist sowohl im diagnostisch förderorientierten als auch im bilanzierenden Sinne möglich.

Die Aufgabenstellungen der Orientierungsarbeiten sind kompetenzorientiert formuliert und somit kompatibel mit der Ausrichtung des Lehrplans 21. Alle Aufgabenstellungen der Orientierungsarbeiten werden auf ihre Übereinstimmung mit dem Lehrplan 21 überprüft. Die Übersichten werden mit der Zuordnung zum Lehrplan 21 ergänzt und auf zebis zur Verfügung gestellt. Später ist vorgesehen, die Aufgabenstellungen in einem bearbeitbaren Format in die Lehrplannavigation von zebis einzubinden.

Zu den Übersichten mit der Zuordnung zum Lehrplan 21

Dokument "Orientierungsarbeiten im Kontext von Lehrplan 21 und HarmoS"

Erschienene Broschüren
Übersicht

Bestellung von Broschüren
Zum Onlineshop

Kontaktperson
Monika Bucher
Wissenschaftliche Mitarbeiterin
Orientierungsarbeiten
Telefon 041 / 226 00 71
monika.bucher(at)d-edk.ch

 
Bildungsdirektoren-Konferenz Zentralschweiz (BKZ)

BKZ Geschäftsstelle
Zentralstrasse 18
CH-6003 Luzern

041 226 00 60

Volksschule

BKZ Geschäftsstelle
Zentralstrasse 18
CH-6003 Luzern

041 226 00 60

Berufsbildung

Geschäftsstelle ZBK
Zentralstrasse 18
CH-6003 Luzern

041 226 00 65

Kultur

Geschäftsstelle
Zentralstrasse 18
CH-6003 Luzern

041 226 00 65